Weitere Fotos siehe Galerie! Eine Geschichte vom Urvater Abraham der Christen, Juden und Muslime und seiner Frau Sarah, erzählte eindrucksvoll Frau Günther, Fachleitung Religion, bei der Einschulungsfeier am 03.09.2021 in der Kirche St. Michael und zeigte das Land, in welches Abraham zog, auf einer großen Weltkarte. “Lasst uns hinausziehen in ein anderes Land” / “Lasst uns wechseln in die neue Schule”, war das Thema, welches auch Pater Joos in seine Gebete einschloss.

Er und Konrektorin Frau Heinemann-Ludwig begrüßten gleich dreimal hintereinander herzlich die Gäste, vor allem die neuen 5.-Klässler, aber auch Eltern, Großeltern und Freunde, die, mit Gitarrenbegleitung von Herrn Schmülling, bei dieser Feier auch singen durften (coronakonform).

Die Fürbitten trugen Schüler*innen der Klasse 6c für die NEUEN vor und entzündeten dabei jeweils eine Kerze.
Bevor Frau Heinemann-Ludwig wichtige Informationen für die nächste Woche und den weiteren Ablauf gab, griff auch sie das Thema auf und berichtete von dem kleinen Schaf Tiffy, welches unbedingt in die Tierfeuerwehr wollte und dafür sehr mutig sein musste. Ein Abschiedsgeschenk der letzten 10.-Klässler spielte dabei eine wichtige Rolle und dafür bewiesen gleich drei neue 5.-Klässler großen MUT und assistierten Frau Heinemann-Ludwig beim Vortrag. Denn MUT braucht es, um neue Wege zu gehen, Vertrauen, miteinander reden, gemeinsam arbeiten. Und immer, wenn jemand mutig ist, wackeln die Ohren.

Dann endlich konnten die Schüler*innen, aufgerufen und beklatscht, nach vorn zu ihren Klassenlehrerinnen Frau Liebl 5a, Frau Klaus 5b & Frau Chuat 5c kommen, die mit ihnen in das Niko-Gebäude in den Klassenraum zogen, um ihre erste Unterrichtsstunde an der Boni II zu haben. Vorher wurde aber noch ein erstes Klassenfoto geschossen.

Auf dem Schulhof wurden die neuen Klassen jubelnd von der Klasse 6c und Frau Germerott HERZLICH WILLKOMMEN geheißen mit Luftballons und einem kleinen Andenken an den Tag der Einschulung.

Die anderen Gäste waren vom Förderverein der Schule mit dem Vorsitzenden Herrn Schwer und von Frau Hartmann-Schmidt, die auch in den Klassen unterrichten wird, zum Kaffee und Austausch untereinander im schönen Pfarrgarten eingeladen. Hausmeister Herr Feichtinger und die FSJ´ler Jan und Max hatten eifrig bei der Vorbereitung, beim Testen und beim Aufräumen geholfen und Praktikantin Isa war heute die Hoffotografin.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden für die gelungene Feier und wünschen den 5. Klassen alles erdenklich Gute.