Startseite/Aktuelle Infos
Aktuelle Infos2021-11-14T17:05:48+01:00
811, 2022

Kunterbunter Kinderkleiderflohmarkt in der Bonifatiusschule II  am 5.11.

8. November 2022|

Endlich war es wieder soweit, am 05.11.2022 konnte das Team des Fördervereins der Bonifatiusschule II in Kooperation mit dem Schulelternrat den 25. Kleidermarkt anbieten. Unser Team konnte es kaum erwarten nach der langen Pause durch die Corona-Pandemie.
Um 9.30 Uhr eröffneten wir die Türen der Schule und konnten unsere gut gelaunten Aussteller*innen begrüßen. Die Standplätze waren gut gefüllt, und über 3 Etagen wurde ein riesiges Angebot an Kinderkleidung, Spielzeug und diversen Büchern angeboten. Im Untergeschoss gab es eine gemütlich herbstliche Cafeteria und eine lange Tafel mit diversen Kuchen, frisch gebackenen Waffeln, Kaffee, Wasser, Säften und natürlich durften die Bockwürstchen im Brötchen nicht fehlen.

Unser engagierter und unermüdlicher Hausmeister Andreas Feichtinger sorgte für den reibungslosen Ablauf und schon früh morgens für einen sauberen Schulhof, wo unsere Aussteller*innen und Besucher parken durften.
Wir möchten uns bei den Vorständen des Fördervereins sowie des Schulelternrates und allen Helferinnen und allen Helfern, Eltern, Schüler/innen und ehemaligen und das helfende Personal der Schule, sowie unserem Hausmeister ganz herzlich bedanken.
Verfasst von Sigrun Holzmann am 07.11.2022
(1.Vorsitzende Schulelternrat), Mitglied im Förderverein der Bonifatiusschule
So schön war es (zum Film)

411, 2022

Führerschein – NEIN danke? Prävention Kl. 10

4. November 2022|

„Führerschein NEIN danke“ 

lautete die Präventionsveranstaltung, die Polizeihauptkommissar Jörg Arnecke, von der Polizeiinspektion Göttingen am 3. November in den 10. Klassen durchführte. Fast alle Schüler:innen wollen einen Führerschein erwerben. Doch bereits bei der Beantragung bei der Zulassungsbehörde kann es Versagungsgründe geben, die eine Ablehnung für immer zur Folge haben oder den Erwerb an Bedingungen knüpfen, zum Beispiel die Teilnahme an einer MPU. Versagungsgründe können gewisse Krankheiten, Punkte in Flensburg oder Strafverfahren sein, die von dem/der Bewerber:in aktenkundig sind. Alkohol oder Drogen am Steuer oder Lenker sind die häufigsten Gründe für schwere Verkehrsunfälle mit Todesfolge. Betroffenheit zeigte sich in den Klassen beim Bericht von bestimmten Unfällen mit jungen Menschen, deren Beteiligte bei den Schüler:innen teils persönlich bekannt waren. Die gedankliche Vorstellung, als Polizeibeamte eine Todesnachricht an Eltern zu überbringen oder diese als Eltern nachts zu erhalten, verfehlte ihre Wirkung nicht. Die Aufforderung: fahrt nie bekifft oder alkoholisiert und steigt auch nie bei einem besoffenen Fahrer ein; habt „´n Arsch in der Hose“ und hindert ihn am Fahren, fand breite Zustimmung.

Hoffen wir, dass die erworbenen Kenntnisse über Wirkungen von Drogen und Alkohol und der langsamen Abbauzeit im Blut, in der Praxis sich bewähren und angewendet werden. Ein Führerschein ist eben keine Lizenz zum Töten, sondern zum verantwortungsvollen Umgang im Straßenverkehr.

Standing Ovation für den Referenten Jörg Arnecke, der den Ton und den Nerv der Schüler:innen getroffen hat. Text & Fotos M.Schmülling

 

2810, 2022

Ausflug der 6a & 6c in den Erlebniszoo Hannover

28. Oktober 2022|

Ich möchte von dem Ausflug in den Zoo in Hannover berichten. Wir sind um 7:45 Uhr losgegangen zum Bahnhof. Dort angekommen durften wir uns noch was kaufen und dann kam unser Zug um 9:04 Uhr. Wir fuhren eine Stunde im Zug und in Hannover angekommen weiter in einem Bus. Noch ein  bisschen gehen und am Zoo angekommen, hat Frau Viebrans für uns die Eintrittskarten gekauft. Im Zoo gab es so viel zu sehen. Wir haben so viele Tiere groß und klein bestaunt und beobachtet und hatten eine Menge Spaß. Leider hatte unser Zug Verspätung. So konnten wir uns noch was zu essen oder zu trinken kaufen. Um 18:02 Uhr sind wir dann mit Verspätung, aber fröhlich, in Göttingen wieder angekommen. Es war ein schöner Ausflug. Hier geht es zum Film, lg Charlotta aus der 6c

 

1410, 2022

ANMELDUNGEN möglich: Kinderkleider-Flohmarkt im Nikogebäude am Samstag, 05.11.

14. Oktober 2022|

Einladung zum KINDERKLEIDER-Flohmarkt des Fördervereins der Boni II
Der  Förderverein der Boni II lädt Verkäufer und Käufer herzlich ein
am
Samstag, 05. November 2022 von 11 – 14 Uhr im Gebäude der Nikolaistraße 1a.
Angeboten werden Baby- und Kinderkleidung aller Größen sowie Spielzeug aller Art, Bücher, Fahrzeuge usw.
Die Standmiete beträgt 5 Euro je Tisch (Tische werden gestellt) und ein Kuchen für den Kuchenverkauf.
Der Aufbau ist ab 9.30 Uhr möglich!

Melden Sie sich per e-mail unter:  foerderverein@goeschule.de
Auch Schulklassen der Boni II können (gern mit Unterstützung der Elternvertreter*innen oder der Klassenleitungen) einen Stand aufbauen, um ihre Klassenkassen aufzubessern.
Zur Unterstützung der Kauflaune wird Kaffee und Kuchen angeboten. Über eine lebhafte Beteiligung würde sich der Förderverein im Namen der BONI II und ihrer Schülerinnen und Schüler sehr freuen.
1310, 2022

Besuch aus Nairobi

13. Oktober 2022|

Pater Firmin Koffi aus Nairobi, Kenia, war zu Gast in den Klassen 10a und 8b, um von seiner Arbeit im Slum zu berichten. In dem Slum leben so viele Menschen wie bei uns in Berlin. „Es geht darum den Alltag zu teilen, den Menschen nahe zu sein, in Armut, Hunger, Krankheit und Arbeitslosigkeit“, sagt der 32jährige und berichtet gleichzeitig von der Fröhlichkeit der Menschen. „Überall ist Musik und Tanz, es wird geklatscht und gelacht“. Mit seiner lebendigen Art gewinnt er schnell die Sympathie der Schüler:innen: „wir sind alle Brüder und Schwestern, egal welcher Hautfarbe, Herkunft, Religion. Die aktuellen Probleme der Ukraine sind eure und unsere Probleme, die Probleme Afrikas sind ebenfalls eure. Das Beste, was wir geben können, sind wir selbst,unsere Gegenwart, unser Herz.“ Und dann fordert er seine Zuhörer:innen auf, bevor sie Afrika helfen, zunächst sich gegenseitig zu unterstützen und solidarisch zu sein.

Am Ende werden missio-Armbänder um Handgelenke geknotet, Selfies und Gruppenbilder gemacht und es so nebenbei festgestellt, dass die komplette Stunde nur Englisch gesprochen wurde und dass das wunderbar funktioniert hat: god bless you!
Begleitet an der Boni von Sozialpädagoge Michael Schmülling erläuterte Pater Koffi seine Mission anhand einer Powerpointpräsentation im Religionsunterricht und sensibilisierte die Schüler*innen sehr freundlich für seine Mission. Nachzulesen auch unter: Sonntag der Weltmission / www.missio-hilft.de

 

 

Nach oben